News

17.08.2015

about songs & books EP

DevilDuck und der mairisch Verlag haben sich verbündet und bringen ihre gemeinsamen Leidenschaften zusammen: Musik und Bücher. Das geschieht in Form einer EP, die am 04. September 2015 erscheint: Die "about songs & books  vol.1". Die Musikseite bietet fünf exklusive Coversongs befreundeter Künstler, die zum Großteil extra für diese EP aufgenommen wurden, die Buchseite das wahrscheinlich erste Hörbuch auf Vinyl.

Musikseite:

Talking To Turtles - Little Black Submarines (The Black Keys)
Two Bears North - Future Starts Slow (The Kills)
Sir Simon - Girls Just Wanna Have Fun (Cyndi Lauper)
Ken Stringfellow - It'll Be A Breeze (The Long Winters)
The Dead South - House Of The Rising Sun (The Animals)

Buchseite:

Hörbuch Benjamin Maack - Drei

Der Hamburger Schriftsteller liest bei „Drei“ eine Geschichte über den verheerenden Zusammenstoß zweier Brüder mit einem hilflosen Tier und spannt dabei einen weiten Bogen - von einer nächtlichen Unfallszene über die Tiefe des Meeres bis in die Tiefen des Universums. 

read

17.07.2015

The Dead South im Garten

Während ihrer Tour im Mai haben The Dead South uns in unserem schönen Garten besucht und dort einen Song zum Besten gegeben. Zeit für ein kurzes Interview hatten die authentischen Kanadier ebenfalls. 

Der Bluegrass-Folk-Express namens "The Dead South" ist nicht aufzuhalten und spielen 'In Hell I'll Be In Good Company' am 1. August ab 23:10 in der ARD bei "Ina's Nacht".

Ach so, die Session und das Interview findet ihr hier: About Songs Gardening 'Travellin' Man'

08.06.2015

The Dead South, Two Bears North und The Migrant kommen wieder!

Nachdem der Mai gebührend gefeiert wurde und so viele DevilDuck Künstler sich auf den Weg nach Deutschland gemacht haben, hieß es nun wieder Abschied nehmen. Die Bands, Künstlerinnen und Künstler sind alle wohlauf zu Hause angekommen, viel Zeit bleibt jedoch nicht!
Die nächsten Deutschland-Termine kommen nämlich schneller als ihr denkt! Unserer kanadischer Neuzugang "Two Bears North" wird im September wieder in Deutschland sein, der kanadische Bluegrass/Folk Schnellzug "The Dead South" beehrt uns im November wieder und unsere dänische Skandinamericana-Band "The Migrant" ist im Juli und im Oktober in Deutschland anzutreffen. 

Natürlich sollten wir nun alle zunächst einmal den hoffentlich wunderbaren Sommer genießen, aber lasst euch eins sagen: Die kalten Tage wollen gut geplant und mit wärmender Musik vollgepackt sein! Haltet also Ausschau nach unsereren neuesten News und guckt immer mal auf "On Stage" vorbei!

29.04.2015

The Dead South kommen zurück nach Deutschland!

The Dead South sind wieder in der Stadt! 

Unsere vier Kanadier aus Saskatchewan werden bald zurück in Deutschland sein! Bewaffnet mit Gitarren, Cello, und Banjo werden sie zunächst bei der Aufzeichnung von Inas Nacht ihren lässigen Bluegrass-Folk spielen. Danach geht es zwar wieder kurz zurück in die Heimat, aber ab dem 22.05. kommen sie zurück auf Deutschlandtour. Versprochen! 

Auf dem Plan stehen zum Beispiel das Orange Blossom Festival und das About Songs Festival. 

22.05. Karlsruhe - Scruffy's
23.05. Beverungen - Orange Blossom Festival
24.05. Hamburg - About Songs Festival
26.05. Hannover - Café Glocksee (Ruby Tuesday w/ Lydia Loveless)
27.05. Berlin - Grüner Salon
29.05. Lübeck - Campus Open Air
30.05. NL-Den Haag - Sniester Festival
31.05. Köln - Yard Club

Das darf man nun wirklich auf keinen Fall verpassen! 

Wer jetzt noch nicht ganz überzeugt ist, guckt sich das Video zum Song 'Recap' an.

 

"The Dead South wirken aber keineswegs altbacken. Zu sehr sind ihre Songs im Kern durchaus untypische Bluegrass-Nummern. denn auf GOOD COMPANY sind immer wieder Spuren von Pop-, Gospel-, British Folk-, und Rock-Einflüssen zu finden." Classic Rock

"Diesem enthusiastischen Bluesgrass-Rock im Schnelldurchlauf kann man sich kaum entziehen. Bärenstark!" Rheinische Post


09.03.2015

Tour-News: Sea Wolf

Der Frühling frohlockt und die Open Air Event-Garde geht mit ihren Vorbereitungen nun in die finale Phase. Bis es zur Hochsaison läutet und Bier wieder das Draußen erblickt, schicken wir schon mal ein paar Musikanten durch die Lande, die unser aller Herz bis zum Sommer vorwärmen. Zu den Musikern aus gutem Hause zählt auch unser Californian Import Sea Wolf aka Alex Church Brown. Zuletzt abgeliefert hatte er mit seinem etwas experimentellen aber nicht weniger überzeugenden Album "Song Spells No. 1: Cedarsmoke", das auch bei seinem kommenden Frühjahrsausflug nach Deutschland noch im Vordergrund stehen wird. Zwei Festivaltermine sind mit dabei und für einen Abstecher geht es jeweils gleich noch rüber in ein paar Anrainer. Der Hamburg-Termin gehört natürlich zum Pflichtprogramm. Ob er sich dann auf der Bühne wieder als Trio formiert und mit Keyboarderin und Gitarrist schmückt, steht noch aus. - Aber warum sich nicht mal überraschen lassen?

20.05. NL-Utrecht - Tivoli Cloud 9
21.05. Frankfurt - Ponyhof
22.05. Dortmund - Way Back When Festival
23.05. Hamburg - Kleiner Donner
24.05. Beverungen - Orange Blossom Festival
25.05. CZ-Prague - 007
26.05. A-Linz - Posthof
28.05. IT-Legnano - Circolo Agora 



 

07.08.2015

The Dead South bei Ina's Nacht

"Ich habe eine Band eingeladen, in die ich mich so verliebt habe. Also erstens rein optisch, und dann fing irgendwann ein Banjo an zu spielen und es war so toll, toll, toll, dass ich die 20 Mal hintereinander gehört habe" - so hat Ina Müller The Dead South vor ihrem Auftritt bei der ARD-Sendung "Ina's Nacht" angekündigt. Die vier Kanadier haben im Schellfischposten mit "In Hell I'll be in Good Company" für gute Stimmung gesorgt, anzusehen HIER.

01.07.2015

Neue Konzerte von Max Paul Maria

Der Sommer ist da. Und so lange das der Fall ist, sollten wir ihn auch möglichst ausgiebig genießen. Und damit ihr euch einfach ausschließlich auf das schöne Wetter konzentrieren könnt, hier einige Vorschläge für euch: Frei nehmen, ein ausgiebiges Frühstück genießen, den Tag anschließend im Park oder wahlweise am See verbringen und Abends Max Paul Maria lauschen und den Abend mit einigen Kaltgetränken ausklingen lassen! 

Das gestaltet sich besonders leicht für unsere Bremer, Leipziger und Hamburger DevilDuck Freunde. Am Freitag, den 3. Juli spielt Max Paul Maria zusammen mit Two Gallants in Bremen, am 4. Juli zusammen mit Two Gallants in Leipzig und am 11. Juli beim Molotow Backyard Food!

Hier nochmal die Termine im Überblick:
03.07. Bremen -Tower  w/ Two Gallants
04.07. Leipzig - Werk II w/ Two Gallants
11.07. Hamburg - Molotow: Backyard Food, 17 Uhr

Darüber hinaus arbeitet Max Paul Maria gerade an seinem neuen Album, was im Herbst veröffentlicht werden wird. Daher wird er auch einige neue Songs aus seinem neuen Album spielen!

 

13.05.2015

Two Bears North auf Deutschlandtour inklusive Record Release Show in der Hanseplatte

Wir freuen uns! Endlich kommt unser kanadisches Indie/Pop/Rock/Super-Trio Two Bears North nach Deutschland. Pünktlich zum langen Wochenende und zum Album Release von „Comeocean“ fangen die drei erst einmal an, Hamburg unsicher zu machen. Denn in unserer wunderbaren Hansestadt spielt Two Bears North gleich drei Shows. Danach geht’s auf Deutschlandtour um den Rest der Republik von ihrem Können zu überzeugen. Oben drauf gibts zwei Kontere mit dem wunderbaren Jordan Klassen in Hannover und Magdeburg. 

Die Konzerte in Hamburg sind übrigens alle umsonst, also genau das richtige für den schmalen Studenten-Geldbeutel und Freunde des allgemeinen Sparsinns.

Hier die Pflichttermine:

15.05. Hamburg - Hanseplatte "Record Release Show"
16.05. Hamburg - about songs & books (14 Uhr)
16.05. Hamburg - Rindermarkthalle (18:30 Uhr)
17.05. Hannover - Das Ladencafè Linden Nord (17 Uhr)
18.05. Lüneburg - Originalton: Schatztruhe - Asta Wohnzimmer w/ Sascha Reske
19.05. Hannover - Café Glocksee (Ruby Tuesday) *
20.05. Essen - Banditen Wie Wir
21.05. Bochum - Kugelpudel
22.05. Magdeburg - Moritzhof *
24.05. Hamburg - Knust "About Songs Festival"
27.05. Berlin - Grüner Salon w/ The Dead South

* w/ Jordan Klassen 

 

01.04.2015

„Vessels is out“ - Rah Rah gehen auf Deutschlandtour

Das neue Werk „Vessels“ unserer Power-Pop Band Rah Rah zeichnet sich vor allem durch eine unverkennbare Mischung aus autobiographischen Texten und markante Gitarrenriffs aus, die immer wieder mit elektronischen Einflüssen flankiert werden.
Pünktlich zum Release schicken wir die Band für Euch auf Deutschland Tour! Während der Winter noch mit dem Frühling ringt und sich das Wetter irgendwo zwischen Glühweinstimmung und Bier-im-Park-Laune einpendelt, stehen Rah Rah in den Startlöchern für ihre Tour durch Deutschland, auf der sie auch einige Co-Headliner Konzerte mit The Elwins spielen um somit zumindest gefühlt den Sommer einzuläuten.
 

16.04. Frankfurt - Das Bett
17.04. Essen - Weststadthalle
18.04. Freiburg - Räng Teng Teng
21.04. München - Milla *
22.04. Erlangen - E-Werk *
23.04. Leipzig - Moritzbastei *
24.04. Dresden - Beatpol *
25.04. Berlin - Privatclub *
26.04. Hamburg - Knust *

* w/ The Elwins 

 
"Die kanadische Band Rah Rah versteht es abermals, aus Dynamik, Energie und Melodie mitreißende Songs zu kreieren.“ CDStarts.de
 
"Mit Verve und Enthusiasmus liefert das gleichberechtigt rotierende Musikantenkollektiv auch auf dem neuen Album wieder eine Vollbedienung in Sachen unberechenbar phantasievollen, kanadischer Dauerpower." Gästeliste.de

06.03.2015

The Migrant mit neuen Deutschland-Terminen

Bjarke alias The Migrant war hierzulande zuletzt zum Release von "Flood" unterwegs, das war Anfang des Jahres und nur mit Gitarrist Aske im Schlepptau. Dann ging es für die landeseigenen Fans zurück in die Heimat für das ein oder andere Ständchen und es folgten erst vor kurzem noch einige Shows in London. Nun konnten wir ihm einige weitere Shows zum Frühlingsbeginn in Deutschland bescheren. Zu denen wird er dann mit Band anreisen, was das Live-Erlebnis noch einmal intensiviert. Ein Highlight markiert auch der Slot beim diesjährigen About Songs Festival, welches am 24. Mai im Knust stattfinden wird. "Flood" selbst wurde von den Print- und Onlinemedien bis dato sehr positiv aufgenommen, was The Migrant so einige imposante Vergleiche beschert.

"Ein Däne liefert live eingespielte Klänge, die an Crosby, Stills, Nash & Young und The Band erinnern." - Kulturspiegel

"Manches Mal erinnert die Musik an das Unplugged-Album von Nirvana." - Rheinische Post

"Die Dänen mit einem Hippie-Album reinsten Wassers. 'Water' klingt wie Thom Yorke auf LSD, 'Belly Of A Man' wie ein Update von Tim Buckley." - Rolling Stone

"Vor dieser Flut muss sich niemand fürchten, sie nähert sich langsam, umspielt erst die Füße; doch ihrem Sog zu entrinnen, dürfte dem Hörer schwer fallen." - Stereoplay "Album des Monats"

"Zwischen Live-Bedingungen, organischer Instrumentierung, über alle Zweifel erhabenem Songwriting und dem Zusammentreffen sämtlicher glücklicher Umstände ist jedes Gramm Begeisterung für einen der schönsten musikalischen Jahresanfänge verdient."beatblogger.de 

11.04. Wuppertal - Hutmacher
16.04. Frankfurt - Das Bett *
17.04. Essen - Weststadthalle Essen *
18.04. Hamburg - about songs & books Record Store Day
17.05. UK-Cardiff - The Moon Club
19.05. UK-London - The Finsbury

* supporting Rah Rah