News

24.11.2017

SHRED KELLY veröffentlicht neues Album "Archipelago" am 16.02.18 und kommt im April auf Tour

11.04. Hamburg - Kukuun
13.04. Berlin - Monarch
14.04. Köln - Yard Club
17.04. A-Wien - Chelsea
18.04. CZ-Hradec Králové - Café Na Kole
21.04. CH-Basel - Parterre
22.04. München - Milla
23.04. Dresden - Ostpol
27.04. Flensburg - Volksbad

Da sind sie, die Tour Termine von Shred Kelly, die glücklicherweise im nächsten April wieder den Weg über den großen Teich wagen um dann ihr am 16.02.2018 erscheinendes Album „Archipelago“ zu präsentieren, welches (natürlich) ihr bisher stärkstes und reifstes Album geworden ist. Wieder dabei – man kann es wohl ihr Markenzeichen nennen: die unglaublichen Banjo-Riffs, unterlegt von Synthies, Powerrock und Harmoniegesängen. So, nun seid ihr auf die Folter gespannt! Freut euch einfach schon mal mit uns und hört ansonsten mal in die gleichnamige Single ‚Archipelago‘ rein.


08.11.2017

Absage about songs - Christmas tour

Turn on Javascript!">

Liebe Musikfreunde und Veranstalter!

Im verflixten siebten Jahr müssen wir leider bekannt geben, dass unsere about songs - Christmas Tour zum ersten Mal abgesagt wird: zwei unserer Künstler, Kida Dakota (usa) und Linda Rum (de), müssen leider aus gesundheitlichen Gründen von dieser schönen, alljährlichen Tradition Abstand nehmen. Und bei der Absage zweier von drei teilnehmenden Acts, ist eine Durchführung nicht mehr möglich.
Es tut uns sehr leid und wir werden natürlich nächstes Jahr wieder eine Christmas Tour planen, die hoffentlich unter einem gesünderen Stern stehen wird. 

Danke und viele Grüße
Das about songs - Team

 

18.09.2017

Unsere Acts auf dem Reeperbahn Festival!

Vom 20. bis 23. September findet dieses Jahr zum elften Mal das Reeperbahn Festival statt. In über 70 Locations rund um die bekannte Partymeile wird den Besuchern ein buntes Programm von Konzerten, Lesungen, Filmvorführungen und Workshops geboten, das sowohl nationale als auch internationale Künstler und Bands vorstellt und entdecken lässt.

Zur 150-Jahr-Feier ist Kanada das diesjährige Partnerland. Voller Freude präsentieren wir daher und im Rahmen des 'Canadian Blast' auch Musik aus unserem eigenen Repertoire.

Zu den Acts:

JOHN VAN DEUSEN (US):

Mit John Van Deusen ("Düsen" gesprochen) hat DevilDuck Records einen weiteren US-amerikanischen Künstler unter die teuflischen Fittiche genommen. Dieser kommt aus der kleinen Küstenstadt Anacortes, Washington. Nachdem er viele Jahre als Sänger einer Band namens The Lonely Forest aktiv war, veröffentlichte er nun mit (I Am) Origami – Pt. 1 -The Universal Sigh sein erstes Soloalbum und widmet sich hiermit seinem ganz eigenen Sound. „Doch eigentlich ist es noch viel mehr, nämlich der Auftakt einer Reihe von vier Langspielern, die van Deusen bereits allesamt geschrieben und aufgenommen hat. Sie sollen unter dem Titel "(I Am) Origami" in den kommenden beiden Jahren erscheinen. Eine hervorragende Idee, denn "The Universal Sigh" lässt bereits beim ersten Hören ein exzellentes Händchen für gutes Songwriting erkennen.“


CLOSE TALKER (can):

„Close Talker zählen zur neuen kanadischen Generation des Progressive Pop und veröffentlichen mit "Lens" nun ihr bereits drittes Album. Schon der Vorgänger wurde in Kanada zum "Independent Album of the Year" gekürt. "Lens" mag eines dieser Alben sein, die sich nicht gleich beim ersten Hören erschließen. Vielmehr steigert sich die Qualität von Mal zu Mal, ständig entdeckt man neue Nuancen, technische Spielereien und eine Vielfältigkeit, die besonders unter dem Kopfhörer seine ganze Pracht entfaltet. Es zieht einen mehr und mehr in seinen Bann und man kann von einer Sucht sprechen, die niemals enden soll. Ihr Talent, ihre Sensibilität sowie ihr Händchen für Songwriting ist erstaunlich und dazu ist ihre Musik so herrlich zeitlos, so reif und doch so modern - dieser vermeintliche Widerspruch erschließt sich beim Hören dieses wunderbaren Werks.“


DANGERS OF THE SEA (DK):

„Die Gefahren des Meers beschwört eine Band aus Dänemark herauf, deren Mitglieder sich aus verschiedenen anderen Gruppen rekrutieren. Der Sound von Dangers Of The Sea ist sehr durch Gesangsharmonien und Akustikgitarren geprägt, und so betonen sie vor allem die Einflüsse der Folkrock-Szene der 60er- und 70er-Jahre, wobei sie Neil Young als ihren größten Helden bezeichnen. Neben Gitarren und Harmoniegesängen sorgt auch das Klavier für einzigartige Momente.“

21.06.2017

The Dead South kommen im November zurück nach Europa!

Nachdem die Kanadier im Juni eine erfolgreiche Deutschland-Tour über die Bühne gebracht haben, geht die verrückte Reise von The Dead South weiter!

Alles begann Anfang des Jahres als sie mit ihrem Hit „In Hell I’ll Be in Good Company“ die 12 Mio-Clicks knackten und ihre Frühlingstour daraufhin voller Begeisterung angenommen wurde sowie beinahe ausverkauft war. Aber keine Frage, dass die deutschen Nachbarländer ebenfalls auf den stampfenden Zug aus Bassdrum, schnellem Banjospiel und dem abwechselnden Gesang der beiden Frontmänner Nate Hilts und Scott Matthews aufspringen werden. Deutsche Fans dürfen sich freuen, denn es wurden auch ausgewählte Deutschlandshows zum Tourplan hinzugefügt, die an Dynamik sicher wieder schwer zu übertreffen sind. Im Gegensatz zu vielen anderen Bluegrass-Bands sind die Kanadier wesentlich „breiter“ aufgestellt und verstehen es in bravouröser Weise die Besucher in ihren mit Mandoline, Cello, Banjo und Akustikgitarren instrumentierten Bann zu ziehen. 
Nicht nur Ina Müller ist ein großer Fan, weshalb sie 2016 ja ihren Auftritt bei „Inas Nacht“ hatten.

Mittlerweile ist die Welt ihre Bühne – in den USA sind sie gefragter denn je, auch Japan und Australien werden bald von den vieren missioniert. Schön, dass sie mit ihrer sympathischen Spielfreude und Herz erwärmenden Art dennoch immer wieder ihren Weg zu uns finden. 

>>>Hier gehts zum aktuellen Tourtrailer. 

02.11 DE-Köln - Die Kantine
10.11 CH-Basel - Parterre One
11.11 A-Göfis - Everybody's Home Now Festival
12.11 CH-Luzern - Jazzkantine zum Graben
13.11 CH-Zürich - El Lokal
14.11 DE-München - Technikum
15.11 A-Wien - ((szene)) Wien
17.11 CZ-Jablonec - Klub Na Rampě
18.11 DE-Frankfurt (Oder) - TransVOCALE
19.11 DE-Hamburg - Knust Hamburg  *
20.11 DE-Berlin - Festsaal Kreuzberg  *
21.11 DE-Dresden - Beatpol *
23.11 B-Brügge - Charlie Rockets City Hostel
24.11 NL-Eindhoven - Café Wilhelmina
25.11 NL-Den Haag - De Zwarte Ruiter
26.11 NL-Utrecht - TivoliVredenburg 

                                                                       *w/ Shred Kelly

31.05.2017

John van Deusen neu bei DevilDuck

Nach langer Zeit heißen wir endlich mal wieder einen großartigen Künstler aus der schönsten Gegend der USA, also dem Nord-Westen, auf unserem Label willkommen. John van Deusen wohnt in Anacortes, WA, einer kleinen Stadt auf der Halbinsel Fidalgo.

Natürlich schreibt er nicht erst seit gestern Songs und hat immerhin vier Alben mit der Band The Lonely Forest veröffentlicht. Das erfolgreichste war "Arrows" (2011) und wurde von Chris Walla (Death Cab For Cutie) produziert und erschien dann auch gleich über dessen eigenes Label, welches eine Kooperation mit Atlantic Records war - Major-Luft ist van Deusen, der Gitarre gespielt und alle Songs geschrieben hat, daher nicht ganz fremd...

Nun also "(I Am) Origami Pt. I - The Universal Sigh" - sein erstes Solo-Album, von denen es gleich mal vier innerhalb der nächsten zwei Jahre geben wird und die alle schon fertig geschrieben sind. Es gab für ihn wohl viel aufzuarbeiten in den letzten zwei Jahren....

15.11.2017

SHRED KELLY neu bei DevilDuck & mit The Dead South auf Tour!

Sicher ist unsere Affinität zu kanadischen Bands keine Überraschung mehr, aber nachdem das letzte Album des kanadischen Quintetts Shred Kelly Anfang 2016 auch bei uns über DanCan erschien, haben wir diese super-sympathische Band nun WELTWEIT unter unser Fittiche genommen. Ihr neues und viertes Album "Archipelago" erscheint zwar erst am 16. Februar, aber zum einen gibt es den Titeltrack schon als Single & Video zu bestaunen.

Zum anderen sind sie gerade als Opener für ihre Freunde von THE DEAD SOUTH auf Tour, denn genau über unsere kanadischen Bluegrass-Folker haben wir sie kennen und lieben gelernt. SHRED KELLY kommen es dem kleinen, wunderschönen Skiort Fernie in British Columbia, wo wir sie in diesem Sommer auch besucht haben....

Wir freuen uns verdammt doll, sie nun im Hause DevilDuck begrüßen zu dürfen!!!

 

05.10.2017

Dangers of the Sea mit neuem Album!

Nachdem unser dänisches Quintett im pickepackevollen Knust im Rahmen des Reeperbahn Festivals aufgespielt haben und vor allem Songs ihres neuen Albums "Our Place In History" spielten, erblickt der Nachfolger des selbst betitelten Debüts, das vor 4,5 Jahren erschien, am 20. Oktober das Licht der Musikwelt.

Im November stehen dann ein paar Shows an, bevor sie dann im neuen Jahr etwas häufiger bei uns am Start sind, denn sie selbst waren sehr überrascht, dass die 500 Leute bei ihrer HH-Show die alten Songs noch so gut kannten, aber auch die neuen abfeierten und im Kosmos von Dangers of the Sea und ihrem zeitlosen Soft-Rock spielen die paar Jahre Wartezeit auch keine große Rolle.

25.08.2017

John van Deusen mit Solo-Werk Nummer 1

Der Ex-The Lonely Forest - Sänger John van Deusen veröffentlicht heute sein Solo-Debüt "(I Am) Origami Pt. 1 - The Universal Sigh" über DevilDuck und wer sich von diesen großartigen Indie-Pop-Songs nicht in Euphorie versetzen lässt, dem können wir auch nicht weiter helfen.

Der Künstler aus Anacortes, WA wird im September auch für einige, wenige Shows zum ersten Mal live auf europäischem Boden zu sehen sein. Dafür braucht es nur ihn und seine Akustikgitarre, auch wenn er in den USA meistens als Septett unterwegs ist, aber zunächst wird er auf unserem kleinen "About Songs Youngbloods"-Event am 23. September in Hamburg zu sehen sein.

12.06.2017

Dangers of the Sea mit neuer Single!

Kaum zu glauben, aber nach über 5 (!) Jahren melden sich unsere Dänen von Dangers of the Sea mit einem neuen Song namens 'You & I' zurück und das ist natürlich gleichzeitig der Vorbote zum neuen Album.

Dieses wiederum werden wir am 20. Oktober veröffentlichen! Natürlich ist das noch etwas hin, aber am 16. Juni wird immerhin ein neuer Song das Licht der Welt erblicken...

15.05.2017

The Dead South - the boys are back in town!

Kaum zu glauben, was im Lager unserer Kanadier gerade so alles passiert, aber am wichtigsten ist natürlich, dass sie ab morgen wieder auf Tour sind und diese in Paris mit einem Showcase und ihrer ersten Frnakreich-Show starten!

Natürlich liegt der Schwerpunkt mit 20 (!) Shows wieder in Deutschland, aber das wird wohl nicht so weiter gehen, da sie plötzlich die halbe Welt haben möchte, was aufgrund von knapp 11 Mio. Klicks für 'In Hell I'll Be In Good Company' keine so große Überraschung sein mag. Wir waren aber immerhin die ersten, aber neben Frankrecih strecken nun auch endlich die USA ihre Fühler aus und irgendwie passen The Dead South da ja auch ganz gut hin, oder?

Sie haben sich es auch nicht nehmen lassen, einen wirklich schönen Tourtrailer zu bauen, aber ihr wißt ja, wo ihr euch so was anschauen könnt. Als Support sind zum einen Del Suelo und Max Paul Maria dabei, da sie ja auf der ausgefallenen Tour schon spielen sollten, zum anderen bei der einen oder anderen Show auch unsere kanadische Neuentdeckung Devarrow - all das findet ihr unter "on stage".

The Boys are back in Town!